CTI Client - Feature History

Version Neue Funktionen, Änderungen, Bug-Fixes


3.0.064:
30.10.2020
  • Ein aktiver Journal-Suchfilter filtert jetzt auch neu eintreffende Journaleinträge.
  • In der History wird die Info "an/to" mit angezeigt.
  • BugFix: In der History wurde ein "oranger" Anruf als "rot/verpasst" angezeigt.
  • BugFix für Version 3.0.063: Bei Verwendung von mehreren Yealink-Accounts hat die CTI-Wahl nicht funktioniert.
3.0.063:
12.10.2020
  • Der Journal-Filter für "Anrufstatus" kann gespeichert und nach Programmstart wieder aktiviert werden.
  • BugFix: In der History wurde ein "oranger" Anruf als "rot/verpasst" angezeigt.
    Im Infotext wird jetzt auch "an/to" mit angezeigt.
  • SIP-SoftPhone:
    • Die Option "Parameter 'received' auswerten" ist in der Grundkonfiguration deaktiviert.
    • Wenn bei Gesprächsübergabe eine UPDATE-Message mit "P-Asserted-Identity" eintrifft, wird diese Nummer als neue CONNECTEDID übernommen.
    • User-Agent wird mit "@Computername" ergänzt, um eine spezielle Auswertung in der Telefonanlage zu ermöglichen.
3.0.062:
28.09.2020
  • SIP-SoftPhone:
    • BugFix: Gesprächsübergabe hat mit neuer FritzBox-Firmware nicht funktioniert.
    • BugFix: Wenn BlindTransfer eine Authentifizierung erforderte, dann konnte es zu einer Schutzverletzung kommen.
    • BugFix: SIP-Monitor-Line: AutoFormat wurde ggf. aktiviert, obwohl Nebenstellennummer und UserID verschieden.
3.0.061:
21.09.2020
  • Ein vom Nutzer gesetzter Präsenzstatus, dessen Startzeit in der Zukunft liegt, wurde bisher als "Bereit/Grün" angezeigt, aber bereits mit InfoText. Jetzt wird der Infotext erst angezeigt, wenn der Zustand aktiv ist.
  • Snom: BugFix: CSTA-Wahl für Rufnummern mit # oder * hatte nicht funktioniert.
  • Yealink T5xW: Anpassung für neue Firmware 96.85.0.5.
3.0.060:
31.08.2020
  • BugFix: Für Aastra/Mitel-Telefone werden die Action-URLs nun mit spezieller XML-Struktur beantwortet, so dass auf den Displays keine Fehlermeldungen mehr angezeigt werden sollten.
  • Asterisk:
    • BugFix: Ein "Hint" "Custom:DEVDND220" mit Status=Unavailable wurde als aktives DND angezeigt. Jetzt wird ein Unavailable für DND ignoriert.
    • Erweiterte Logik für Zweitanruferkennug.
  • Audio-Profile: Nach einem Windows 10 Update bleibt das eingestellte Audio-Profil jetzt erhalten.
    Die Audio-Geräte werden dazu anhand der Gerätenamen wiedererkannt.
  • Sprachaufzeichnungen:
    • Extra Toolbar im PhoneDialog (nur in Verbindung mit integrierten SIP-SoftPhone).
    • Optional: Automatische Sprachaufzeichnungen bei Gesprächsbeginn.
  • Änderung für Assisited-Telephony: Wenn im CTI Client ein Datensatz zur Rufnummer gefunden wurde, dann wird dieser angezeigt. Bisher wurde der ggf. mit übergebene Name angezeigt, auch wenn zum Beispiel "Unbekannt" übergeben wurde.
  • BugFix: Wenn zu einem Telefonbuch eine extra Amtsholung konfiguriert war, wurde diese bei Wahl per Doppelklick nicht berücksichtigt, sofern der Eintrag vorher bereits selektiert war.
  • BugFix: Interworking:
    • Die Logik "auch bei leeren Rufnummern abspielen" wurde nicht korrekt behandelt.
    • Wenn vom TAPI-Event-OFFERING noch keine Rufnummer gemeldet wird, sondern erst mit einem nachfolgendem CALLINFO-Event, dann wurde eine Interworking-Sequenz auch bei bekannter Nummer gestartet.
    • Die Hotkeys für deaktivierte Interworking-Sequenzen waren weiterhin aktiv.
3.0.059:
19.06.2020
  • BugFix: In Verbindung mit Yealink Telefonen konnte es zu Programmabstürzen kommen.
  • Anpassung für 3CX TAPI-Treiber. Nach Programmstart konnte das TAPI-Gerät ggf. nicht geöffnet werden.
  • Wenn die History mit dem Server-Journal verknüpft ist, dann wird bei jedem Journal-Klick das Server-Journal neu abgefragt.
  • SIP-SoftPhone: Mit persönlichen Konferenzraum sind auch 4er- oder 5er-Konferenzen möglich.
3.0.058:
20.05.2020
  • integrierter Connector für Fanvil IP-Telefone
  • Unterstützung der Grandstream GRP-Serie
  • Asterisk:
    • Als "Spezielle Geräte" werden jetzt auch die IP-Telefone Fanvil und VopTech unterstützt.
    • Wenn mehrere gleichzeitige Anrufe/Gespräche: In Verbindung mit "Spezielles Gerät"="Snom" und Snom-Firmware >= 8.7.4 wird die Rufannahme und Auflegen per CSTA unterstützt.
    • Die Amtsholungs-Logik kann pro Server unterdrückt werden unter [Asterisk Server - Einstellungen > Anpassen > Erweiterte Einstellungen > keine Amtsholung].
    • BugFix: Nach Rückfrage wurde ggf. kein LINETRANSFERMODE_TRANSFER angeboten.
  • Interprozess-Kommunikation wurde optimiert. Dies betrifft: Outlook-Addin, ActiveX und Kommandozeile.
  • Rückfrage wurde auch im Zustand "OnholdPendingTransfer" generell freigegeben.
  • Headset-Button-Klicks werden priorisiert zu einem PhoneDialog mit SIP-SoftPhone geleitet.
  • Echte TAPI-Lines werden mit allen angebotenen Media-Modes geöffnet.
3.0.057:
09.04.2020
  • SIP-SoftPhone:
    • BugFix: Behandlung von "Session progress" Messages ohne SDP-Infos.
  • Neue Option: Wähl-Timeout
3.0.056:
03.04.2020
  • Bedingte Rufumleitungen sollten erhalten bleiben, wenn über den CTI Client eine feste Umleitung oder Anrufschutz gesetzt/gelöscht wird.
  • Unterstützung für LDAP-Secure.
  • Wenn in den Ordnereigenschaften das automatische Öffnen der Kontaktdatenmaske aktiviert ist, erfolgt dies nun auch bei Gesprächsübergabe.
  • ACT!-Kontakte: Die Ergänzung der Landesvorwahl für ausländische Nummern anhand des Kontaktlandesnamens wurde überarbeitet.
  • BugFix: In Verbindung mit "HiPath TAPI"-Treiber wurde im PhoneDialog Pickup statt Rückfrage angeboten.
  • BugFix: Für gemeinsame rufnummernbasierte Notizen wurden keine Root-Verzeichnisse akzeptiert.
  • SIP-SoftPhone:
    • Interne Kommando-Wahl (z.B. DND *78/*79) wird erst nach 2 Sekunden automatisch beendet. Bisher war es nur eine Sekunde, wodurch eventuell keine Schaltung in der Anlage erfolgte.
    • Für SUBSCRIBE wird optional auch der AuthName mit gespeichert.
    • Anpassung für Zweifach-Authentifizierung bei INVITE (407 und 401).
  • Asterisk:
    • Bei Originate wird der CallerIDName um ein Leerzeichen ergänzt, um den Anruf als "ausgehend" in einer anderen TAPI-Instanz erkennen zu können.
    • BlindTransfer wird generell für "CONNECTED" Calls angeboten. Bisher war kein BlindTransfer möglich, wenn es noch einen gehaltenen Call gab.
    • Der Line-Scan unterstützt Formateinstellungen.
    • Die Logik zum Setzen der CalledID bei eingehenden Rufen wurde leicht geändert.
    • BugFix: Eine Gesprächsübergabe in Verbindung mit Snom-Telefonen wurde ggf. nicht vollständig ausgeführt. Der Rückfrage-Call wurde nur auf "Gehalten" gesetzt.
    • BugFix: Im TAPI-Treiber wurde ein geänderter TCP-Port nur bei "Connect" übernommen.
    • BugFix: Wenn Channel mit mehreren Minuszeichen (z.B. "SIP/CPBX-52988w8w-000099"), dann wurden Rufnummern eventuell falsch angezeigt.
    • BugFix: Bei "Spezielles Gerät"=Grandstream hat der "Test" ggf. ein "TCP Connect Error" geliefert.
    • BugFix: Bei Wahl über Local-Channel haben sich intern Call-Objekte angehäuft und die Anzahl der möglichen MakeCall-Aufrufe limitiert.
    • BugFix: Ein angenommener PJSIP-Multi-Registration-Call wurde ggf. gleich wieder als "Aufgelegt" angezeigt.
  • FritzBox:
    • Wenn die lokale Nummer mit Ortsvorwahl meldet wird und die "eigene Rufnummer" in der FritzBox ohne Ortsvorwahl konfiguriert ist, dann werden Anrufe dennoch zugeordnet/angezeigt.
  • Snom:
    • Wenn ein Zweitanruf eingeht und das aktive Gespräch im Freisprechen ist und dann der Hörer abgehoben wird, wurde bisher der Zweitanruf als "Angenommen" signalisiert, obwohl weiterhin im Ruf.
    • Bei vermutetem Transfer wird für den vermittelten Call vom B-Tln der RedirectionID gesetzt.
  • Snom / Grandstream 21xx:
    • Neue Option: "Nach dem Wählen in den Headset-Mode schalten"
  • Snom / Yealink:
    • AutoConfig für CTI Client: Der Parameter "ActionURLs_Port" wurde nicht aufgelöst.
3.0.055:
08.11.2019
  • Yealink: Passwortübertragung wurde geändert.
3.0.054:
04.10.2019
  • Anpassung des Download-Links für "Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable Package (x86)".
3.0.053:
23.09.2019
  • Anpassung für Plantronics-Headsets (Rufannahme / Auflegen durch Klick am Headset).
  • Behandlung für Hight-DPI-Monitore.
    Neuer Parameter "DPIAwareness" in "pre_cfg.ini" kann ggf. manuell gesetzt werden.
  • FritzBox: BugFix: Das Login erfolgte immer über "fritz.box", auch wenn eine direkte IP im CTI Client konfiguriert wurde.
  • Yealink:
    • Anpassung für Yealink T57W mit Firmware 97.84.0.30.
    • BugFix: Bei aktivem DND senden einige Yealink-Modelle kein "missed_call". Daher wird der angewiesene Call auf TAPI-Ebene per Timer gleich wieder beendet.
    • BugFix: Nach Schließen des Yealink-Konfigurationsdialogs konnte die Anwendung 30 Sekunden blockieren.
  • Snom:
    • Unterstützung von Konferenzschaltung per CTI.
    • Bei Übergabe ist ggf. nur 1 x "TRANSFER" notwendig.
  • Unterstütztung für Sangoma S705 IP-Telefon. (Verhält sich wie ein Tiptel 30xx.)
  • BugFix: Wenn Anruf für einen Kontakt mit "CONTENT_TYPE_IGNORE_CALLS", dann wurde der PhoneDialog dennoch als Popup angezeigt (mit altem Inhalt).
  • Manuell kopierte Rufsteuerungsdateien wurden unter [Optionen > Telefonie > Rufsteuerung] bisher nicht angezeigt.
3.0.052:
15.07.2019
  • Yealink:
    • Auch für ältere Yealink-Modelle wird eine Rückfrage mit "TRANSFER" eingeleitet.
  • Anpassung für Plantronics-Headsets (Rufannahme / Auflegen durch Klick am Headset).
  • Behandlung für Hight-DPI-Monitore.
  • BugFix: Soundausblendung hat für einfache TAPI-Lines nicht funktioniert. Sound wurde nach 3 Sekunden wieder eingeblendet.
3.0.051:
20.06.2019
  • Unterstützung von CTI/TAPI für Fritz!Box. Details...
  • Im PhoneDialog-CallTab-Menü gibt es einen neuen Eintrag zum Erstellen einer "Anruf-E-Mail".
  • Interworking:
    • Neuer alternativer Platzhalter %call.id%. Ist identisch zu %callid%.
      Die IDs bleiben jetzt auch über einen Programmstart hinweg eindeutig.
    • Neuer Platzhalter %call.idTapi%. Entspricht LINECALLINFO::dwCallID.
    • BugFix: Wenn unter [Optionen > Interworking] eine URL zum Beispiel mit %20 stellvertretend für ein Leerzeichen enthielt, dann wurden folgende Platzhalten wie %tel% nicht mehr aufgelöst.
  • BugFix: Wenn eine Rufnummer in das PhoneDialog-Eingabefeld kopiert und innerhalb einer halben Sekunde auf den Hörer-Button der geklickt wurde, erfolgte die Wahl noch mit der vorher enthaltenen Rufnummer.
  • Wenn TAPI ein LINEDEVSTATE_OUTOFSERVICE meldet, dann wird der PhoneDialog als Popup mit blauem Hörer-Button angezeigt. (Bisher galt die Logik nur für das integrierte SIP-SoftPhone)
  • Wenn TAPI ein LINE_CLOSE-Event meldet, dann wird der PhoneDialog als Popup mit orangem Hörer-Button angezeigt.
  • BugFix: Wenn im CTI Client ein Call nach Auflegen kein "IDLE" gemeldet hat, dann wurde im Server-Panel der Client permanent als "rot" angezeigt.
  • BugFix: Bei Übergang "CONNECTED > DISCONNECTED > IDLE" konnte auf den Kurzwahltasten der Anrufername/Nummer stehen bleiben. (Bis zum nächsten Anruf oder Maus-Hover.)
  • BugFix: Einzelne Plantronics-Headset-Modelle senden ggf. keine OnAudioStateChanged()-Events, sondern nur OnTalkPressed(). Dadurch konnte ein Gespräch nicht mehr über das Headset aufgelegt werden.
  • BugFix: ODBC SQL-Abfrage konnte einen Programmabstutz verursachen.
  • BugFix: Snom D725: Nach Programmstart wurde ggf. ein gesetztes DND nicht angezeigt.
  • Yealink:
    • BugFix: Nach 5 Minuten Laufzeit konnte keine Rufumleitung/Anrufschutz mehr gesetzt werden.
    • Beim CTI Client Start wird im Hintergrund die Yealink-Login-Seite einmal vorab geladen.
      Grund: Wenn der Rechner beim Start stark ausgelastet ist, dauert das Yealink-Login ggf. mehr als 30 Sekunden.
  • Asterisk:
    • BugFix: Für einen Gruppenruf wurde ggf. nicht erkannt, dass der Anruf anderswo angenommen wurde.
    • BugFix: Ein mit BlindTransfer weitergeleiteter Anruf wurde ggf. beim B-Tln weiterhin als "verbunden" angezeigt, bis der C-Tln das Gespräch beendet hat.
    • BugFix: Event: DeviceStateChange mit "Custom:DNDxxx" wurde ggf. nicht ausgewertet. (Sondern nur "Custom:DEVDNDxxx".)
    • Der Parmeter MakeCallTimeout in ast_server.xml wird an zwei zusätzlichen Stellen berücksichtigt.
  • SIP-SoftPhone:
    • BugFix: Wenn die Anrufernummer ein '#' (%23) enhalten hat, dann hat Halten/Transfer/BlindTransfer nicht funktioniert.
    • BugFix: Wenn ein eingehender sipgate-Anruf gehalten und zurückgeholt wurde, dann blieb die Audio-Verbindung stumm.
    • DTMF-Tondauer im Mode RFC2833 wurde verlängert.
    • Unterstützung von AutoConfig-Parametern
    • Für die Rufannahme an Jabra-Headsets wird keine Jabra-Direct-Software mehr benötigt.
  • Pickup-Logik überarbeitet und für alle IP-Phone-Connektoren einheitlich.
    Auch bei Aastra-Telefonen sollte jetzt ein Pickup als "eingehend" gemeldet werden.

     
3.0.050:
05.12.2018
  • BugFix: Outlook-Addin (64 Bit) wurde teilweise nicht korrekt in die Registry eingetragen.
  • Die Funktion "Leerzeichen abschneiden" für ODBC-Datenquellen wurde angepasst.
  • Neue Rufsteuerung für "Anruf weiterleiten".
  • Auf Headset-Button-Klicks wird erst 1500 ms nach dem letzten CallEvent reagiert.
  • Snom:
    • BugFix: Bei abgeschalteten Admin-Mode und im Treiber eingetragenem Admin-Pwd, wurde der Admin-Mode nicht automatisch bei TAPI-lineOpen eingeschaltet.
    • Nach Programmstart wurde ggf. ein gesetztes DND nicht angezeigt.
  • Yealink:
    • Event "cancelCallOut" wird ausgewertet.
    • BlindTransfer konnte fehlschlagen, wenn die Telefon GUI zu träge reagiert hat.
3.0.049:
19.11.2018
  • VoIP-Phones - BugFixes:
    • Aastra-Phones: MakeCall/SetupTransfer wurde nicht zuverlässig ausgeführt.
    • Action URL - lokale IP: Der optionale Filter für "gültige Netzwerke" hat nur die anhand des Rechnernames ermittelte IP geprüft.
    • Wenn SpecialCallerNameFormat="%[#]CallerID%", dann wurde bei leerem Name auch keine Nummer gemeldet.
    • Die Sonderzeichen '*' und '#' werden beim Wählen HTML-kodiert übergeben. Diese wurden sonst ggf. nicht gewählt.
    • Nur ein "firstOnhookEvent" wird ggf. ignoriert. Somit können bei IP-Phones hängende Calls durch Abheben+Auflegen bereinigt werden.
  • Yealink: Wenn DND im Yealink aktiv ist, werden die Anrufe dennoch als "Eingehend+Verpasst" angezeigt. Bei Rufumleitung funktioniert das leider nicht, da das Yealink keine Action URL sendet.
  • Yealink: Anpassung für Scan der Accounts vom T58.
  • Im AutoConfig-Schema können für den Parameter "Path" Platzhalter wie %AppData% verwendet werden.
  • BugFix: Wenn im CTI Server Connector ein IP-Alias eingetragen wurde, wurde dieser bei einem automatischen CTI-Server-Redirect nicht überschrieben. Es wurde nur die IP neu gesetzt.
  • Wenn der Rechner in "Hibernate/Energiesparen" geht, kann die Verbindung zu Outlook wohl nicht korrekt getrennt werden, was in einer Schutzverletzung endet. Daher wird die Verbindung offen gehalten.
  • BugFix: Notizfenster: Nach CTI Client Neustart wurde immer der Standard-Font verwendet, auch wenn ein anderer Schriftfont eingestellt war.
  • Das vorgegebene Journal und neu erstellte Journale bieten auch die Spalten NameTapi, Status und Categorie an.
  • Bei Übernahme einer RDP-Session konnten maximierte Fenster hinter eine permanent sichtbare Sidebar rutschen.
  • CTI Server Connector: Für die TCP-Verbindung wird kein lokaler Port-Bereich mehr vorgegeben (bisher 10123...10478). Der Windows TCP-Stack wählt selbst einen freien lokalen Port.
  • Neue Option: [Optionen > Telefonie > Erweiterte Einstellungen > Wahl per "CTI Client TAPI-Connector" übergibt die Rufnummer mit Amtsholung].
  • BugFix: Client überträgt CallEvent zum CTI Server ohne "#1".
  • BugFix: Für CTI Server Panels wird generell Pickup per Kontextmenü angeboten.
  • [Optionen > Telefonie > Rufsteuerung]. Es können jetzt Steuersequenzen vom Typ "TAPI-Geräteauswahl" erstellt werden mit zugewiesener TAPI-Line oder Identität.
  • Bei ODBC-SQL-Abfragen können Datenfelder mit mehr als 1024 Zeichen gebunden werden. Es werden aber maximal 1024 Zeichen gelesen.
  • BugFix: Der "CTI Client TAPI-Connector" hat bisher im CallerIDName die Rufnummer übertragen, wenn kein Name bekannt war. Jetzt wird die Rufnummer nur noch im Parameter "CallerID" übertragen.
     
3.0.048:
08.05.2018
  • Yealink T48G: Anpassung für Scan der Identitäten.
  • Für die Yealink-Modelle T49, T58 und T56 wird die Rückfrage mit TRANSFER eingeleitet, damit folgend auch die Übergabe funktioniert.
  • Unterstützung für SIP-Phone "VopTech S4P" (Wählen, Annehmen, Auflegen).
  • BugFix: In Verbindung mit HTek-Phones konnte nach CTI-MakeCall + Annehmen + Auflegen im CTI Client der CallTab weiterhin "verbunden" anzeigen.
  • IP-Phones:
    • Beim Setzen der Firewall-Regeln für die Action URLs, wird für den CTI Client auch "Allow-Domain" mit gesetzt.
    • Sonderbehandlung für Amtsholung, wenn die Nummer mit "+Landesvorwahl" gemeldet wird (z.B. +4923456789).
  • BugFix: Bei [Optionen > Interworking] konnte die Tastatur-Fernsteuerung anderer Anwendungen fehlschlagen.
  • BugFix: Wenn den lokalen Rufnummern/Identitäten ein Alias mit mehr als 8 Zeichen zugewiesen wurde, dann erfolgte ein Rückruf aus dem Journal heraus ggf. über die zuletzt verwendete Identität.
  • Asterisk:
    • Automatische CallerID-Fehlerbehandlung wurde in der Grundkonfiguration deaktiviert.
    • Anpassung für Amtsholung, falls die Nummer zuerst +4923456789 gemeldet wird und mit dem folgenden NewCallerID-Event als 0023456789.
    • Unterstützung von lineCompleteTransfer(LINETRANSFERMODE_CONFERENCE).
      Voraussetzung: Im TAPI Treiber wurde zur Asterisk Line ein persönlicher Konferenzraum eingetragen, der ohne PIN zugänglich ist.
3.0.047:
21.03.2018
  • Anpassung für neue Yealink Firmware vom Februar 2018. Authentifizierung hat nicht mehr funktioniert.
  • Snom: Unter dem Tab "Mehr" kann die "Rufannahme per Headset" aktiviert werden.
  • Für Offline-Anrufe werden im Journal die lokalen Rufnummern der Spalten "an", "über" und "Nebenstelle" anhand der Kurzwahltasten in Namen aufgelöst.
  • MSI-Erstellung ist nicht mehr an WiX 3.6 gebunden.
3.0.046:
13.03.2018
  • BugFix: SIP-SoftPhone: Nach Pickup konnte Halten/Weiterleiten fehlschlagen.
  • BugFix: Nach Pickup+Hold wurde eventuell eine falsche Nummer angezeigt.
  • In Verbindung mit Zoiper wird neu unterstützt: Pickup, das TAPI-Event "BUSY" und DTMF '*' und '#'.
  • Aastra Telefone: XML-Commands werden immer per HTTP gesendet, auch wenn das Telefon HTTPS für die Web-Konfiguration verlangt.
3.0.045:
19.02.2018
  • In der History werden Felder vom Typ "URL" als Link angezeigt.
  • Das Mirofon kann stumm geschaltet werden.
  • BugFix: Die Option "Bei Anrufen Soundausgabe ausblenden" hat nach mehreren Anrufen ggf. die Lautstärke schrittweise reduziert.
  • BugFix: GigasetDX 800A: Nach Wahl einer Rufnummer wurde ggf. ein Zweitanruf von dieser Nummer angzeigt.
  • Anpassungen für Grandstream GXV2160
  • Yealink:
    • Wenn das DISCONNECTED-Event eine neue Rufnummer enthält, wird dies als Übergabe gewertet und ein extra CALLINFO-Event generiert.
    • Die Gesprächsübergabe wurde nicht zuverlässig ausgeführt. Zur Problembehandlung wurde eine Verzögerung von 500ms aufgenommen.
    • Anpassungen für Yealink T58
3.0.044:
23.01.2018
  • Einbindung von Outlook-Kontakten: Bei gleichnamigen Root-Einträgen wurde nur einer zur Auswahl angezeigt.
  • Pickup: Wenn der B-Tln per Kurzwahl überwacht wird, wird ggf. von diesem die Rufnummer des A-Tln übernommen.
  • Gesprächsübergabe: Wenn der B-Tln per Kurzwahl überwacht wird, wird ggf. von diesem die Rufnummer des A-Tln übernommen.
  • Anpassung für TAPI120: Eingehender Ruf über Gruppe wurde mit RINGBACK gemeldet.
  • BugFix: Chat: Bei schneller Texteingabe + Enter wurde der Text nicht gesendet.
  • BugFix: Nach Ausdocken des Kurzwahl-Panels wurden ggf. keine Eindockmarken angezeigt.
  • BugFix: Bei MSI-Installation wurden die Befehle "callto:", "tel:" und "cticlient:" nicht korrekt in der Registry eingetragen.
3.0.043:
28.11.2017
  • Yealink:
    • Es wurden ggf. nicht alle Identitäten vom Telefon ausgelesen.
    • T48G: SetupTransfer wird mit F_TRANSFER eingeleitet, damit anschließend CompleteTransfer funktioniert.
    • Überwachung, ob der Transfer ausgeführt wurde. Wenn das Gespräch nicht übergeben wurde, wird der alternative Transfer-Mode verwendet.
    • Wenn das Telefon mit den ActionURLs keinen "Call-ID" überträgt, wird die Rufnummer als Call-ID verwendet.
  • Asterisk:
    • Aus einem speziell formatierten CallerIDName kann auch ein CalledID extrahiert werden.
    • Optionales Auto-Answer für Originate per PJSIP_HEADER.
  • BugFix: Der Präsenzstatus "Screen Locked" wurde ggf. noch anzeigt, obwohl der Client wieder "bereit" war.
3.0.042:
06.10.2017
  • Asterisk: Rückfrage per Atxfer hat nicht zuverlässig funktioniert. Probleme bei Abbruch oder falsch gewählter Nummer. Ringback wurde nicht gemeldet.
  • BlindTransfer über TAPI wurde ggf. nicht ausgeführt.
  • LDAP: Anpassung für Auerswald-Anlagen. Bisher wurden keine Rufnummern ausgelesen.
3.0.041:
15.09.2017
  • Anpassung der Wählparameter für Grandstream GXP1625
  • Yealink: Auflegen erfolgt bei den meisten Modellen jetzt per "CANCEL". Bisher wurde "F4" als Default verwendet.
  • BugFix: Asterisk LineScan: Wenn "sip show user" ein Fehler-Response geliefert hat, wurden keine weiteren "sip show user" Befehle gesendet.
  • "CTI Client TAPI-Connector" speichert jetzt die LineAddressNamen, so dass diese nach einem Rechnerneustart identisch zum letzten Stand sind. Die LineAddressNamen können per Registry-Eintrag auf "Standard" fixiert werden.
  • BugFix: Wähleinstellungen für Liechtenstein wurden angepasst.
3.0.040:
28.08.2017
  • Neu: Rufumleitung für SIP-SoftPhone
  • Asterisk:
    • Wenn ein "Event Bridge" eine neue Rufnummer meldet, wird dies als Gesprächsübergabe gewertet.
    • BugFix: Wenn die Asterisk-Anlage beim Line-Scan auf Action "ExtensionStateList" mit einem Response-Error ohne ActionID geantwortet hat, wurden der Scan ohne Ergebnis abgebrochen. (z.B. bei IPTAM-PBX)
3.0.039:
28.07.2017
  • Der Zoiper-Connector wurde um Konferenz und DTMF erweitert.
  • BugFix: Aliasnamen in SQL-Abfragen konnten Probleme bereiten.
  • Asterisk:
    • Ein Event ExtensionStatus mit Status 8 (Ringing) wird ignoriert für InService/OutOfService-Erkennung.
    • Hangup-Cause "26 / Answered elsewhere" wird ausgewertet und ggf. auf LINECALLREASON_PICKUP gemappt.
3.0.038:
13.06.2017
  • Neue Option: "Wenn die Action URLs nicht konfiguriert werden konnten, dann TAPI-LineOpen mit Fehler abbrechen."
  • Asterisk:
    • Login wird jetzt mit ActionID gesendet.
    • Beim Line-Scan werden UTF8-kodierte Umlaute dekodiert.
    • Scan der TAPI-Lines erfolgt ggf. per Action "ExtensionStateList".
    • BugFix: Bei Transfer wurde für den C-Teilnehmer ggf. die A-Rufnummer nicht als CONNECTEDID gemeldet.
  • BugFix: Tiptel 31xx: Nach Wahl einer ungültigen Nummer konnte ein CallTab stehen bleiben.
  • BugFix: Yealink: Nach Hold/Unhold wurde das Gespräch eventuell als "aufgelegt" angezeigt.
3.0.037:
09.05.2017
  • Neuer Modus "Action URLs sind bereits im Telefon konfiguriert". Somit wird bei LineOpen nicht versucht die ActionURLs zu setzen.
  • Asterisk:
    • BugFix: Bei Transfer konnte es zu einer Schutzverletzung kommen.
3.0.036:
04.04.2017
  • Asterisk:
    • BugFix: Wenn bei NewChannel-Event ein "Linkedid:" mit übertragen wurde, konnte ein eingehender Ruf ggf. als ausgehend erkannt werden.
3.0.035:
27.03.2017
  • Notizen:
    • Das Notizfenster unterstützt nun mehrere Tabs und die wahlweise Bearbeitung von kontakt- und rufnummerbezogenen Notizen.
    • Rufnummerbezogene Notizen können optional bevorzugt angezeigt werden.
    • Es wird ein Tab "Allgemein" für persönliche Notizen bereitgestellt.
  • Tobit-David: Unterstützung von CSV-Dateien, die aus Tobit-David exportiert wurden. Der doppelte Spaltenname "Firma" wird automatisch korrigiert und es wurde eine Standard-Datenmaske erstellt.
  • Wenn ein Netzwerk-Konfigurationsverzeichnis gesetzt ist, wird beim Start auf Verfügbarkeit des Laufwerks gewartet.
  • BugFix: Die Rufnummernauflösung für Kurzwahltasten mit externen Rufnummern hatte nicht funktioniert.
  • Bei Programmstart werden CTI Server Verbindungsfehlermeldungen unterdrückt.
  • BugFix: Wenn keine Verbindung zum CTI Server hergestellt werden konnte, gab es beim Beenden eventuell eine Schutzverletzung.
  • Wenn MakeCall mitLINEERR_INVALCALLPARAMS quittiert wird, wird ein eventuell gesetztes CLIR/LINECALLPARAMFLAGS_BLOCKID abgeschaltet.
  • Askozia:
    • Diverse Anpassungen wurden vorgenommen. Zum Beispiel für "Originate".
    • Achtung: Die Erkennung von Transfer für den C-Tln funktioniert derzeit nur, wenn auch der B-Tln per offener TAPI-Line überwacht wird.
  • Aastra 6757i: Bei Pickup wird ein "outgoing"-Event ignoriert.
  • Tiptel 3020: Problem: Wenn ein Call mit "Reject" abgewiesen wird, dann wird keine ActionURL ausgelöst. WorkAround: Wenn ein Anruf per CTI abgewiesen wird, generiert der Treiber ein IDLE-Event.
  • Anpassungen für Yealink T21P E2
    • Anpassungen für Yealink:
    • Wenn die externe IP als DNS-Name angegeben wurde, dann in IP auflösen. Das Yealink löst DNS-Namen in der "Action URI allow IP List" offensichtlich selbst nicht auf.
    • Terminal Server: Wenn unter "Action URLs" der Start-Button geklickt wird und der Port bereits belegt ist, kommt eine Fehlermeldung.
      Bisher wurde im Hintergrund der nächste freie Port verwendet.
  • Grandstream:
    • GXP2135: [Settings > Call Features > Click-To-Dial Feature] wird automatisch auf "Enabled" gesetzt.
    • BugFix: Bei Grandstream GXP21xx haben Passwörter mit '#' nicht funktioniert.
3.0.034:
12.01.2017
  • Wenn aus dem Journal heraus ein neuer Datensatz in Outlook erstellt wird, wird jetzt die Rufnummer im ersten Feld "BUSINESS_TELEPHONE_NUMBER" eingetragen.
    Dies wirkt sich nur auf neu eingebundene Outlook-Ordner aus
  • Umstellung für "Datensatz anlegen" aus Journal und PhoneDialog heraus.
    • Die Auswahl des Zielordners erfolgt jetzt per Menü.
    • Als Hotkey wird F7 verwendet. Ctrl+F7 legt einen neuen Kontakt im Standard-Ordner an.
    • Der Standard-Ordner für neue Kontakte kann unter [Optionen > Telefonbuch] festgelegt werden.
  • BugFix: Der "CTI Client TAPI-Connector" hat bei eingehenden Anrufen den CalledID nur mit maximal 9 Stellen gemeldet.
  • Für Rückfrage kann jetzt auch "Halten + Wählen" eingestellt werden.
  • Asterisk:
    • Unterstützung von Grandstream GXP21xx Telefonen
    • Unterstützung von Grandstream GXV3240 Telefonen
    • Spezielle Behandlung von "CallerIDNum: ####.ylnkt##"
    • Wenn Pickup erkannt wurde, wird LINEDISCONNECTMODE_PICKUP gemeldet.
    • BugFix: Erweiterungen für DND,CF,USERINFO haben nicht für PJSIP-Channels funktioniert.
    • BugFix: Wenn Nummern aus dem Parameter "Dialstring" extrahiert werden, dann werden ungültige Zeichen entfernt. Zum Beispiel "Tel18" => "18".
    • BugFix: Wenn das Event "Newexten" eine Extension mit '+' am Anfang gemeldet hat, wurde ggf. eine falsche Rufnummer gemeldet.
  • Aastra 6757i: Bei Pickup wird ein "outgoing"-Event ignoriert.
  • BugFix: Pickup von einer SIP-Monitor-Line hat nicht funktioniert.
  • BugFix: LCR-Anbieter konnte manuell nicht umgeschaltet werden.
  • BugFix: Wenn zuerst der Hörer abgehoben und dann per Kommandozeile gewählt wurde, wurde die Rufnummer nicht im PhoneDialog angezeigt.
  • BugFix: lineSetStatusMessages() wurde um LINEADDRESSSTATE_DEVSPECIFIC ergänzt, damit die USERINFO vom TAPI-Treiber empfangen werden können.
  • BugFix: Wenn nach einem Anruf ein Name im PhoneDialog gesucht wurde, wurde die Suche ggf. erst nach Eingabe eines Leerzeichens gestartet.
  • BugFix: Bei den eigenen Nebenstellennummern wird die erste 0 nicht mehr als Amtsholung abgeschnitten.
  • BugFix für Jabra-SchnurlosHeadsets: Wenn die "Jabra Direkt"-Software nicht installiert war, waren die Ruftöne nicht zu hören und das Mikrofon wurde nicht aktiviert.
  • NEC-Anlagen melden ggf. BLF-Calls über TAPI, allerdings mit dwAddressID>0. Diese Calls werden vorerst ignoriert.
  • BugFix: Die Erkennung von "Call completed elsewhere" hat nicht funktioniert, wenn der Kurzwahlbutton mit dem CONNECTED-Call hinter einem Button mit OFFERING stand.
3.0.033:
07.10.2016
  • Asterisk:
    • Bei Anruf über eine Queue, wird die Queue-Nummer auf den RedirectingID gemappt  (bisher auf den CalledID).
    • BugFix: Nach Rückfrage per Atxfer wurde für den Rückfrage-Call eventuell kein "Verbunden" angezeigt.
    • Die Events "MusicOnHoldStart" und "MusicOnHoldStop" werden ausgewertet.
    • Bei Bedarf wird "pjsip show endpoints" verwendet, um den Zustand der PJSIP-Nebestellen zu ermitteln.
    • Es wird "Event DeviceStateChange" ausgewertet für (InService/OutOfService).
    • Behandlung von Atxfer wurde angepasst.
  • Snom:
    • BugFix: HTTP-Passwörter mit Doppelpunkt haben nicht funktioniert.
    • Wahl von Rufnummer, die mit # beginnen:
      • Wenn das Snom-Telefon die Wahl nicht ausführt, wird einmalig auf  "Wahl per CSTA" umgestellt.
  • BugFix zu Version 3.0.030: Die rufnummerbezogenen Notizen wurden in der Root vom Arbeitsverzeichnis gespeichert, statt unter "notes".
  • BugFix: Dokumentenvorlagen mit *.docx und *.dotx wurden nicht beibehalten.
3.0.032:
12.09.2016
  • Bei manueller Wahl werden im Zustand "DIALING" unklare Namensauflösungen unterdrückt.
  • BugFix: Bei [Datei > Arbeitsverzeichnis > Sichern] sowie bei den automatischen Backups wurden geöffnete Journaldateien nicht mit kopiert.
  • Änderungen am "CTI Client TAPI-Connector":
    • Bisher wurde bei eingehenden Rufen der CallerID mit der LineAddr belegt. Jetzt reicht der CTI Client den CallerID weiter.
    • Die RedirectingID und RedirectionID werden mit übertragen.
    • lineGetAddressCaps liefert jetzt auch die LineAddr vom aktuellen/letzten Call im CTI Client.
    • Es kann auf externe Anrufereignisse eingeschränkt werden.
3.0.031:
25.07.2016
  • Asterisk:
    • Scan von PJSIP Nebenstellen.
    • BugFix: Das Event "AttendedTransfer" wurde bisher nur verarbeitet, wenn vorher ein Transfer-Szenario erkannt wurde.
    • BugFix: Die SIP-Monitor-Lines (SUBSCRIBE) haben mit Asterisk 13 nicht funktioniert.
  • Snom: Es wird jetzt mit "key=CANCEL" aufgelegt, statt mit "/index.htm?HANGUP=1", damit bei Verwendung von Headsets auch die Verbindung zum Headset getrennt wird.
  • Für Yealink wird Authentifizierung erzwungen. Vorgabe "admin".
  • Unter [Optionen > Fenster > Sidebar] können jetzt Abstände zum Monitorrand eingestellt werden
  • BugFix: Setup generieren:
    • "CTI Client TAPI-Connector" und "Outlook-Addin" wurden bei MSI nicht mit installiert.
    • Wenn beim Master bereits eine Auto-Konfig ausgeführt wurde, hat dies den einmaligen Auto-Konfig bei den Clones verhindert.
  • Neue Option: "Keine Live-Synchronisation bei Änderungen in Outlook".
  • BugFix: "CTI Client TAPI-Connector" hat ab Windows 7 x64 in Verbindung mit der dialer.exe die Fehlermeldung "... incompatibel mit TAPI.DLL" gebracht.
  • Setup unterstützt Platzhalter "%APPDATA%" und andere Platzhalter.
  • History wurde angepasst für Druck und es können Extra-Felder angezeigt werden.
3.0.030:
12.06.2016
  • Benachrichtigung für Kurzwahltasten mit LED, wenn wieder frei.
  • Es können auch Unicode-CSV-Dateien gelesen werden.
  • Auch die Monitor-LED-Lines werden mit ausgewertet, um zu erkennen, ob ein Gruppen-Ruf an einer anderen Line angenommen wurde.
  • Unterstützung des SIP-SoftPhones ZoiperBiz 3.29
  • OCR-Rufnummererkennung wurde verbessert. Teilweise wurde ein 1 als 3 erkannt.
  • neue optionale Journalspalten "Status" und "Category"
  • neue optionale Journalspalte "NameTapi". Diese enthält den über TAPI gemeldeten Name.
  • Der über TAPI gemeldete Name kann optional in der Infozeile vom PhoneDialog angezeigt werden.
  • Unterstützung neuerer Kuando Busylights mit SDK-Version 3.x.
  • BugFix: Wenn das Kurzwahlmenü per Hotkey geöffnet wurde, wurde die Wahl nicht ausgeführt.
  • Wenn das Setup keinen Pfad zu "Eigenen Dateien" auslesen kann, wird "AppData\Roaming" verwendet.
  • Verzeichnis für Rufnummer-bezogene Notizen kann per Option gesetzt werden.
  • BugFix: Wenn Datensatz in primärer Datenquelle nicht gefunden wurde, wurde ggf. ein anderer Datensatz aus dem Cache entfernt.
  • Im Journal wird das Datum nun mit Punkt nach dem Monat angezeigt (bei Anzeige ohne Jahr).
  • Bugfix: Wenn ein Yealink-Telefon nicht über den Standard-HTTP-Port 80 erreichbar ist, sondern nur über einen anderen Port, dann hat der "Test" ein "TCP-Connect-Error" ausgegeben.
  • Snom:
    • "Phone_AdminPwd" wurde als Autoconfig-Parameter aufgenommen.
    • Anpassung für Übergabe im Ruf.
    • Nummern die mit * oder # beginnen, werden nicht mehr per CSTA gewählt.
  • Asterisk:
    • BugFix: Bei MakeCall/Originate konnte ggf. ein zweiter eingehender Ruf gemeldet werden.
    • BugFix: Ein anonymer Anruf über eine Queue wurde ggf. als "ausgehend" gemeldet.
    • BugFix: Ein Asterisk-QueueMemberStatus-Event konnte den CTI Client zum Absturz bringen.
    • BugFix: Bei Pickup wurde ggf. eine falsche Nummer gemeldet.
    • Für Pickup-Erkennung wird auch die lokale Rufnummer mit ausgewertet.
    • In CALLINFOS::DevSpecific wird die eigene Channel-UniqueID und die vom Partner-Channel eingetragen.
    • Die Events "QueueCallerJoin" und "QueueCallerLeave" werden ausgewertet.
3.0.029:
10.02.2016
  • BugFix: Bei Wahl über die "Aastra Line" wurde auf Lautsprechen geschaltet anstelle auf Headset/Handset.
  • Neu: Anrufschutz für SIP-SoftPhone.
  • BugFix: Wenn die Rufsteuerung zur Laufzeit aktiviert wurde, hat sich das erst nach Neustart der Anwendung ausgewirkt.
  • Mit SIP-Monitor-Lines kann auch die eigene VoiceMail-Box überwacht werden.
  • BugFix: In Verbindung mit Auerswald LAN-TAPI konnte keine Rufumleitung gesetzt werden.
  • BugFix: Wenn nach Rückfrage keine TAPI-Events eingetroffen sind, gab es bei der nächsten Wahl eine Schutzverletzung.
  • BugFix: Aastra: Wenn bei [Dial > Identität für gehende Verbindungen] der erste Eintrag "aktive Identität" selektiert war, konnte eine Rückfrage nicht abgebrochen werden.
  • Snom: Action URL received_attended_transfer wird nur noch für eingehende Anrufe ausgewertet.
  • ActionURLs: Unter "Erweitert" können jetzt gültige IP-Netzwerke eingegeben werden.
3.0.028:
09.12.2015
  • Anpassungen für Tiptel 30xx; Getestet wurden: Wählen, Annehmen, Rückfrage, Transfer, BlindTransfer, Redirect, Abbruch einer Rückfrage im Ruf und Gespräch.
  • Neue Option für Interworking-Transfer-Sequenz: "Rufnummer/Daten in Zwischenablage kopieren"
  • Neue globale und lokale Hotkeys zur Anrufsteuerung.
  • Geänderte Logik im PhoneDialog:
    • Bei zwei anklopfenden Rufen wird der zweite als Hintergrund-Tab angezeigt.
    • Der Hörerbutton zeigt bei einem anklopfenden Ruf weiterhin den Zustand des aktiven Gesprächs an.
  • BugFix: Die Suche im Suchfenster und PhoneDialog hat die Netzwerkordner ignoriert.
  • BugFix: Wenn "Neue Zielrufnummer bei gehenden Verbindungen anzeigen" aktiv war, wurde im Journal ggf. der DatensatzID nicht gespeichert. (bei Nebenstellennummern)
  • Skype: Wählbefehle werden per Kommandozeile an Skype gesendet.
  • Ein Server-Group-Panel kann mit einem lokalen Journal verbunden werden.
  • Server-Journal-Events und Offline-Anrufe werden im Client jetzt asynchron verarbeitet.
  • BugFix: Plantronics-HeadsetBtn wird nach dem ersten Offering für 1500 ms gesperrt.
3.0.027:
06.09.2015
  • BugFix: Die Konfiguration der Outlook-Journal Protokollierung konnte die Anwendung zum Absturz bringen.
  • Der Shutdown-Timout wurde auf 30 Sekunden verlängert.
3.0.026:
17.08.2015
  • Yealink T4x: Unterstützung der Action URL "Call Remote Canceled", um verpasste Rufgruppen-Anrufe zu erkennen. Benötigt die aktuelle Yealink-Firmware x.80.0.70.
  • Gigaset DX: CTI-Wahl schaltet jetzt in Freisprechen.
  • Asterisk: BugFix: Halten/Rückfrage per Parken.
  • Der CTI Client registriert sich mit den Capabilities "callto:" und "tel:" im System. Dies ist für die Wahl per "callto:"-Links unter Windows 10 notwendig.
  • Interworking:
    • BugFix: internationale Rufnummern wurden bei %tel% ohne "00" übertragen.
    • Änderung: lokale Rufnummern werden bei Verwendung der Platzhalter %ctel% oder %itel% mit Ortsvorwahl oder Landesvorwahl übertragen.
3.0.025:
29.07.2015
  • Die Reihenfolge der Journal-Spalten kann per Drag&Drop geändert werden.
  • Snom:
    • Wahl per CSTA, wenn Rufnummer mit # oder * beginnt.
    • BugFix: lineDrop nach lineMakeCall wurde ggf. mit OPERATIONFAILED quittiert.
  • Asterisk:
    • Auswertung von "sip show peers" wurde geändert, da für einen Channel/User ggf. mehrere Einträge gemeldet werden (ein Eintrag mit IP und weitere Einträge ohne IP).
    • Hint *11*: "State:Unavailable" wird ignoriert.
    • Die QueueMember-Zustände werden auf die PräsenzManagement-Icons abgebildet.
  • BugFix: Outlook-Addin konnte Outlook zum Absturz bringen bei längeren Rufnummern in einer E-Mail.
  • BugFix: Änderungen unter [Optionen > Telefonie > Rufsteuerung] wurden erst nach Neustart des CTI Client aktiv.
3.0.024:
29.06.2015
  • TAPI-Connector für Gigaset DX 800A/600A
  • BugFix: Optionsdialog konnte unter Vista nicht geöffnet werden (nach Windows Update).
  • BugFix: Absicherungen von Schutzverletzungen in Kombination mit CTI Server
  • Für die Steuerung von Plantronics Headsets muss die aktuelle "Plantronics Hub" Software installiert sein:
    http://www.plantronics.com/de/product/plantronics-hub-desktop
  • Snom: ActionURL "received_attended_transfer" wird ausgewertet.
  • BugFix: Yealink: Transfer hat nicht funktioniert, da die Firmware-Version nicht abgefragt/ausgewertet wurde.
  • Asterisk:
    • Die Auswertung der ExtensionStatus Events kann jetzt für InService/OutOfService unterdrückt werden.
    • BugFix: Bei lineMakeCall mit Auto-Answer-SIP-Header konnten ggf. zwei ausgehende Calls signalisiert werden.
    • Vom Event Newstate/Ringing wird vorzugsweise der Parameter ConnectedLineNum als Anrufernummer übernommen.
3.0.023:
12.05.2015
  • BugFix: ODBC: Bei UTF8-Kodierung konnten falsche Werte in die Datenbank geschrieben werden.
  • Im Outlook-Journal wird auch der Firmenname mit eingetragen.
  • BugFix: Interworking URL-Parameter werden UTF8-kodiert.
  • PhoneTSPs: Wenn bei Pickup die Rufnummer vom A-Tln in Name übertragen wird, wird diese als Anrufernummer gewertet.
  • Yealink T4x: Setzen/Lesen von Rufumleitung/Anrufschutz wird wieder unterstützt.
  • Asterisk: BugFix: Ein eingehender Rufgruppen-Call wurde ggf. als "ausgehend" angezeigt, wenn der Trunk-Call geparkt wurde.
3.0.022:
08.04.2015
  • PhoneDialog-Infozeile: Optionale Anzeige des Kontakt-Ordnernamens im Ruf/Gespräch.
  • Wenn auf einer Monitor-Line ein Transfer erkannt wurde und der C-Tln die eigene Hauptline ist, wird die Nummer vom A-Teilnehmer an die Hauptline übertragen.
    Gilt für SIP-SoftPhone und SIP-Phone-Lines.
  • BugFix: Eine geänderte Rufumleitung wurde im CTI Client nicht nachgeführt. Es wurde immer noch das alte Umleitungsziel angezeigt.
  • DISCONNECTED wird nur noch ignoriert, wenn es kurz nach OFFERING eintrifft.
3.0.021:
19.03.2015
  • Yealink: Unterstützung der Firmware x.73.x.x
  • Für HTTP-Telefonbücher wird jetzt Nutzername/Passwort unterstützt.
  • BugFix: Telefonbücher konnten nicht per HTTPS eingebunden werden (nur per HTTP).
  • Wahl per Kommandozeile mit Parametern in Anführungszeichen: start cticlient:"/dial 023456789"
  • Snom: Bei jedem MakeCall wird auf versteckte Sicherheitsmerkmale geprüft.
  • BugFix: Aktivierung des Outlook-Addin unter [Optionen > Outlook] konnte eine falsche Fehlermeldung anzeigen.
  • Unterstützung eingebetteter Browser-Fenster
  • SIP: BugFix: RE-Register / "not here"
  • Über den EMail-Button können auch Web-URLs aufgerufen werden.
  • Journal: Per Kontextmenü können Einträge wieder als "verpasst" markiert werden.
  • TeamChat in Verbindung mit CTI Server:
    Voraussetzung ist der Einsatz des winet CTI Servers ab Version 1.2.007 und dass im CTI Client eine Gruppe vom Server als Kurzwahl eingebunden ist.
    Im CTI Client ist die Chat-Funktion dann noch zu aktivieren unter [Optionen > CTI Server].
3.0.020:
23.02.2015
  • BugFix: In seltenen Fällen hat die Anwendung beim Ändern der Fenstergröße blockiert. Es wurden dann auch keine Fenster-Dockmarken angezeigt.
3.0.019:
10.12.2014
  • Asterisk:
    • Anpassungen für Asterisk 12
    • BugFix: Event UserEvent mit InfoText: Der InfoText wurde nicht angezeigt.
    • BugFix: Einige Asterisk Messages wurden nicht dekodiert.
  • SIP-SoftPhone: Contact-Expire Werte kleiner 60 Sekunden werden unterstützt.
  • BugFix: Telefonbuch: Bei Sucheinstellung "Filter" wurde nach einem Klick auf die Ergebnisliste die Anzeige wieder gelöscht.
  • Im OCR-Scanner wurde die Erkennung der '1' verbessert.
  • BugFix: Ein hängender Konferenz-Moderator-Tab wird automatisch freigegeben.
  • Outlook-API Error 0x8002801D wird beim Setup automatisch behoben - oder per Nachfrage zur Laufzeit.
  • BugFix: Nach Neustart wurde im Notizfenster immer Schriftgröße "system" angezeigt.
3.0.018:
21.10.2014
  • OCR-Scanner wurde verbessert
  • Yealink: Wahl über 2. oder 3. Account wird unterstützt.
  • BugFix: Monitorverwaltung: Es wird jetzt nicht mehr der Monitor-ID, sondern die Monitor-Koordinaten ausgewertet.
  • BugFix: Eine permanent sichtbare Sidebar wurde nach Bildschirm-Sperre falsch positioniert und hat den Arbeitsbereich eingeschränkt.
  • BugFix: PhoneDlg wurde bei Pickup via Telefon nicht automatisch angezeigt.
  • BugFix: Nach längerer Rechner/Server-Laufzeit wurde ggf. die Wahl über den Wählbutton nicht ausgeführt.
  • SIP-SoftPhone: Neue Option: Alle Anrufe abweisen (nur Monitoring).
  • Snom: Wenn "versteckte Sicherheitsmerkmale" aktiviert waren, wurde beim Test "Error set Action URLs!" angezeigt.
  • Asterisk:
    • BugFix: Wenn mal ein "Spezielles Gerät" zugewiesen war und anschließend wieder auf "Standard" gewechselt wurde, wurde ggf. immer noch dessen "alte" Rufnummer angezeigt.
    • Monitoring von geparkten Calls über "ParkPos/xx", wobei xx die Park-Position ist. Für jede Park-Position ist eine Line zu erstellen.
3.0.017:
02.09.2014
  • Outlook: Wenn der CTI Client auf Outlook zugreifen will und mehrere Outlook-Profile zur Auswahl stehen, wird Outlook vorab gestartet, um die Profilauswahl durch den Nutzer zu erzwingen und somit die Meldung "Server ist ausgelastet" zu verhindern.
  • BugFix: Default-Outlook-Kontakte wurden nicht mit Pfad "*\Contacts" gespeichert. Dadurch gab es ein Problem nach Setup generieren. Bei den Klonen konnten die Kontakte dann nicht gelesen werden.
  • Flackern bei der Suche im Telefonbuch wurde bereinigt.
  • Über TAPI gemeldete Namen werden UTF8 dekodiert (z.B. ö => ö).
  • BugFix: Ein fehlerhafter Journal-Cache wird automatisch repariert.
  • BugFix: Beim Verschieben von Datensätzen mit Ctrl wurde der Datensatz aus der Quelle nicht gelöscht, wenn der Spaltenzuordnungsdialog zwischengeblendet wurde.
  • BugFix: Bei Wahl per "callto" oder "tel" werden jetzt alle HTML-Kodierungen aufgelöst. z.B.: tel:%2B49 %283333%29 4444-0 => +49 (3333) 4444-0
  • Bugfix: Umgebungsvariable als Lokale Profil wurde in den Optionen nicht angezeigt.
  • BugFix in 3.0.016 Version: Server-Plugin war nach Erstinstallation deaktiviert.
  • Wahl aus Journal kann per Option gesteuert werden. (Standard-TAPI-Gerät oder anderes TAPI-Gerät verwenden)
  • Maximale Länge der Amtsholung wurde von 7 auf 11 vergrößert.
  • Journal-Spalte für Amtsholung wurde von 8 auf 12 Zeichen vergrößert.
  • Yealink: "Action URI allow IP List" wird ggf. automatisch gesetzt.
  • Snom: Auflegen wird per Timer überwacht.
  • Asterisk:
    • UserEvents wie "SetDND" wurden nicht verarbeitet, wenn im Event ein Uniqueid enthalten war.
    • Ein %2B am Anfang einer Rufnummern wird durch + ersetzt.
  • Journal-Export wurde freigeschaltet.
3.0.016:
16.06.2014
  • BugFix: PhoneDialog wurde in der Grundkonfiguration bei Gesprächsende nicht automatisch geschlossen.
  • BugFix: LDAP-Ordner war nach Aktualisierung leer, wenn die Root als Ordner eingebunden war.
  • BugFix: UTF8-Header wird beim Einlesen von Textdateien ausgewertet.
  • BugFix: In automatisch geöffneten Outlook-Kontakten wurde immer ein Zeitstempel eingetragen, auch, wenn die Option deaktiviert war.
  • BugFix: Die Outlook-Fehlermeldung "Server ist ausgelastet" sollte nicht mehr auftreten.
3.0.015:
22.05.2014
  • Line-AutoConfig wurde im Client verbessert (wenn Berechtigungen im CTI Server geändert wurden).
  • HTTP-Quellen können über einen Proxy gelesen werden.
  • BugFix: Neu verknüpfte HTTP-Quellen wurden nicht sortiert.
  • Automatischer Anwendungsstart nach Setup wurde entfernt, da sonst Probleme mit dem Arbeitsverzeichnis auftreten konnten.
  • BugFix: Wenn LDAP-Root nur eine Ebene enthielt, konnte die Struktur nicht geladen werden (Schutzverletzung).
  • BugFix: Wenn nur ein CONNECTED_ID gemeldet wurde, wurde dieser nicht angezeigt.
  • BugFix: Wahlwiederholungs-Button wurde ggf. nicht freigeschaltet.
  • BugFix: Im Setup konnte das Outlook-Addin nicht installiert werden.
  • BugFix: Bei Aufruf der Ordner-Eigenschaften und Speichern mit OK wurden ggf. neue CTI Server Verbindungen angelegt.
3.0.014:
30.04.2014
  • BugFix: Interworking Steuersequenzen wurden ggf. mehrfach ausgeführt.
  • BugFix: Interworking Steuersequenzen konnten die Rufnummernanzeige verfälschen.
  • BugFix: Eine Kurzwahl-Option wurde nicht gespeichert.
3.0.013:
22.04.2014
  • BugFix: Bei Update von Version 2.x wurden ODBC- und LDAP-Ordner nicht übernommen.
  • BugFix: Yealink-Test hat beim zweiten Test ggf. OK gemeldet, obwohl das Passwort falsch war.
  • BugFix: SIP: REGISTER-expire kann von der Anlage auf minimal 60 Sekunden gesetzt werden.
  • SIP: Neue Option für "Connected-UDP-Socket"
3.0.012:
01.04.2014
  • BugFix: Über ein Netzlaufwerk eingebundene CSV-Dateien wurden nicht eingelesen.
  • BugFix: In der serverbasierten History wurden alle Anrufe mit Dauer 00:00 angezeigt.
3.0.010:
21.03.2014
Features der neuen Version 3.x:
  • Serverbasierte Kurzwahlpanel. mehr...
  • Präsenzmanagement in Verbindung mit CTI Server. mehr...
  • Suchfilter für Journal.
  • Direkte Suche im PhoneDialog. mehr...
  • Verbesserte Signalisierung von verpassten Anrufen.
  • Mehr als 16 eingebettete Kurzwahltasten. mehr...
  • Flexible Fenstergestaltung. mehr...
  • Suchfenster für Kontakte, Kurzwahl und Termine. mehr...
  • Mehrere Ansichten für den PhoneDialog.
  • Fontgrößen sich konfigurierbar.
  • Journal wurde auf SQLite umgestellt.
  • Setup-Generator wurde überarbeitet.